Infos zum Neugeborenenshooting

Ich liebe es, die kleinen Details von Neugeborenen festzuhalten und die Familie mit schönen und zeitlosen Bildern zu beglücken welche sie daran erinnern wie klein ihre Babys waren und wie schnell sie sich verändern!

Neugeborenen-Shootings dauern länger als normale Shootings und erfordern viel Zeit, Planung und Geduld seitens des Fotografen sowie der Eltern.
Was erwartet uns? Neugeborenen-Shootings dauern zwischen 2 und 3 Stunden. Bitte planen Sie diese Zeit grosszügig ein. Die meiste Zeit wird dazu aufgewendet das Baby zu beruhigen, es wieder zum Einschlafen zu bringen, zu positionieren, zu stillen/schöppeln, und die verschiedenen Setups einzurichten.

Ich empfehle aber, dass Sie nicht direkt anschliessend einen Termin buchen, damit wir uns nicht gehetzt fühlen.
Ich habe ein kleines Heimstudio, aber auf Wunsch kann ich auch sehr gerne zu Ihnen nach Hause kommen.
Fotosession bei Ihnen zu Hause: Eine angenehme Raumtemperatur ist Voraussetzung für das Neugeborenen-Shooting. Ich bitte Sie den Raum, in welchem das Shooting stattfindet, gut warm zu halten, etwa 26-28°. Dies erscheint Ihnen vielleicht sehr warm, aber Ihr Baby wird sich umso wohler fühlen und zufrieden schlummern. Zudem sind Neugeborene für die Dauer des Shootings zumeist unbekleidet. Bei hohen Temperaturen im Sommer bietet sich auch z. B. Ihr Garten zum Fotografieren an.
Wenn ich bei Ihnen zu Hause ankomme, brauche in der Regel mindestens 30 Minuten zum Entladen, Aufbauen um den richtigen Raum und eventuell optimale natürliche Lichtverhältnisse zu suchen. Ich bringe diverse Decken, Accessoires und Hintergründe mit.
Warum macht man das Shooting am besten in den ersten 5-10 Tagen? Neugeborene Babys werden am besten im Alter von weniger als 2 Wochen fotografiert, je jünger desto besser (Ausnahme sind Frühgeburten). Babys verändern sich unwahrscheinlich in den ersten Wochen nach der Geburt. Sie wachsen undenkbar schnell, sodass es wichtig ist, ihre kostbaren kleinen Details, feine Gesichtszüge und delikate Größe so früh wie möglich festzuhalten. Nur in den ersten Tagen schlafen sie lange und tief genug , um die typischen Neugeborenen Aufnahmen möglich zu machen. Sie können noch einfacher posiert werden, Bauchschmerzen und Koliken haben noch nicht begonnen, das Baby fühlt sich beim Fotografieren nicht gestört, Baby-Akne ist meist noch nicht erschienen und Anzeichen von Gelbsucht sind verblasst. Bald merkt das Baby, das es nicht mehr im Bauch ist, beginnt Arme und Beine von sich zu strecken und lässt sich nicht mehr so gut eingerollt posieren. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen und es gibt 4-5 Wochen alte Babies welche sich noch gerne posieren lassen und tief schlafen.

Sichern Sie sich einen provisorischen Termin nahe Ihrem Geburtsdatum am besten schon in der Schwangerschaft. Nach der Geburt können Sie oder jemand aus Ihrem Familienkreis mich kontaktieren, um einen fixten Termin zu vereinbaren.
Was sollte ich für Kleidung einplanen? Neugeborenen-Fotos sind am schönsten nackig, wrapped und evtl. mit ein paar Accessoires wie Mützchen, Schleifchen etc. Neugeborenen Kleidung passt fast nie richtig und das Baby wirkt verloren.
Eltern tragen für die Fotos am besten einfarbige und neutrale Oberteile. Das Motto ist schlicht und zeitlos. Schwarz, weiss, creme oder grau sehen vor dem passenden Hintergrund immer sehr schön aus. Vermeiden Sie Muster, Aufdrucke oder grosse Logos.  Generell passen immer Jeans oder eine schlichte Hose. Geschwister tragen am besten auch einfarbige (auch hier keine Aufdrucke oder Muster), neutrale helle Sachen die zu ihrem Geschlecht passen (für Mädchen z.B. ein cremefarbenes Kleid, für Jungs einfach nur eine Jeans).

Vorbereitungen für Ihr Neugeborenen-Shooting
Sollten sie besondere, persönliche Dinge, Outfits, Decken, Spielzeuge, Mützchen, spezielle Gegenstände oder Möbel haben, die Sie gerne mit Ihrem Baby fotografiert haben möchten, stellen Sie diese bitte bereit (und lassen Sie es mich vor Ihrem Termin wissen, damit ich gegebenenfalls Farben etc. anpassen kann).
• Versuchen Sie, Ihr Neugeborenes für 1-2 Stunden vor dem Shooting wach und aufmerksam zu halten um sicherzustellen, dass sie oder er für das Shooting schläfrig ist. Das ist sehr wichtig, denn ohne diese Massnahme wird gegebenenfalls zu viel Zeit damit verbracht das Baby in den Schlaf zu wiegen und zu beruhigen und es bleibt nicht so viel Zeit zum Fotografieren. Ziehen Sie in Erwägung ihr Baby zu baden. Dies wird das Baby wach halten und für das Shooting müde machen. Zudem beruhigt ein warmes Bad das Neugeborene.
• Bitte wickeln Sie Ihr Neugeborenes kurz vor dem Shooting nur in ein warme Decke ein oder ziehen nur sehr wenig locker sitzende, einfach zu entfernende Kleidung an, vorzugsweise etwas das nicht über den Kopf gezogen werden muss und das Baby beim Ausziehen stört. Bitte lockern Sie zusätzlich die Windel um störende Abdrücke zu vermeiden. Dies gilt auch für eng sitzende Söckchen.
• Planen Sie bitte Ihr Baby erst nach meiner Ankunft und während des Aufbaus zu stillen/schöppeln. Halten sie Handtücher, Feuchttücher, Windeln und Spucktücher/Nuscheli in Reichweite, um schnell kleine Missgeschicke zu beseitigen und mit dem Shooting fortfahren zu können.

• Falls die Babyhaut trocken ist oder schuppt, halten Sie bitte Babyöl oder Lotion parat

Ich freue mich Sie kennen zu lernen
Sonja Limacher